dental apps

Die Vor- und Nachteile von Dental-Apps

ein Gastbeitrag von Stefanie Hoder

(Stefanie Hoder ist für die Dürrschmidt Dentalhandels GmbH, welche einen Onlineshop für Dentalbedarf betreibt, in der Redaktion tätig. Recherchen und Kooperationen im Bereich Zahngesundheit gehören zu den bevorzugten Themengebieten).

Smartphone und Tablet haben sich längst zum integralen Bestandteil vieler Menschen entwickelt. Die leistungsfähigen Rechner im bequemen Format zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass mit ihnen eine ständige Verbindung zum Internet besteht und somit Kommunikation und Information jeglicher Art nur ein paar Fingertipps weit entfernt sind.
Genau hier zeigen verschiedene Apps ihre praktischen Vorteile, indem dem Nutzer unterschiedliche Anwendungen und Inhalte zu bestimmten Themen in besonderer Form zur Verfügung gestellt werden. Dazu zählen auch die verschiedenen Dental-Apps, die Zahnärzten und Zahntechnikern sowie Patienten zu Diensten sind. Grundsätzlich sind Dental-Apps darauf ausgerichtet, Informationen bereitzustellen und die Kommunikation zwischen den verschiedenen Anwendergruppen zu erleichtern. Durch die spezifische Ausrichtung auf das Thema Zahngesundheit können Dental-Apps mithelfen, die manchmal komplizierten Inhalte der Zahnmedizin vereinfacht darzustellen, ohne dass dafür weitere Informationsquellen genutzt werden müssen. Das ist aber nur ein Beispiel für die Vielseitigkeit der verschiedenen Apps, die zum Teil kostenpflichtig und ebenso kostenlos zum Download und zur Installation angeboten werden.

Nachfolgend werden vier verschiedene Apps für Zahnärzte und Patienten vorgestellt und erläutert, welche Vor- und Nachteile sie beinhalten.

CGM Visodent 3D-App

Die Visodent 3D richtet sich gleichermaßen an Zahnärzte wie auch Patienten. Der wichtigste Bestandteil aus Sicht des Patienten ist hierbei die umfangreiche Sammlung an 2-D-Bildmaterial verschiedener Gebisssituationen. Teilweise bestehen hierzu auch 3-D-Animationen, die eine Rundum-Ansicht erlauben. Auf diese Weise kann der Zahnarzt seinem Patienten bildlich aufzeigen, welche Behandlung ansteht. Die App lässt sich sowohl auf Smartphones wie auch auf den größeren Displays von Tablets darstellen. Für den Zahnarzt besteht zudem die Möglichkeit, die Patientenakte auf das Smartphone oder das Tablet zu laden. Voraussetzung hierfür ist die Verwendung des Z1 Praxisverwaltungssystems.
Für den Patienten selbst stellen die 3D-Animationen der App sicher eine schöne Spielerei dar, ohne den fachlichen Rat des Zahnarztes bringen die Animationen jedoch wenig Nutzen. Die App ist sowohl für die iOS-Betriebssysteme von Apple als auch für Android-Geräte kostenlos verfügbar.

Cementation Navigation System

Obwohl bei dieser App der Patient bezüglich der direkten Anwendung außen vor bleibt, besitzt sie doch eine große Bedeutung. In der App werden mittels kleiner Videos verschiedene Befestigungstechniken für Zahnersatz und Zahnfüllungen dargestellt, die direkt in die klinische Anwendung übernommen werden können. Die App unterteilt sich dazu in drei Gruppen: die Anwendung auf natürlichem Zahn, die Befestigung von Implantaten sowie eine Produktübersicht.
In den Rezensionen dieser App wird jedoch bemängelt, dass die Darstellung der Techniken etwas zu klein ausfällt. Die Zielgruppe von Cementation Navigation System sind sowohl Zahnärzte als auch Zahntechniker. Die App ist für Nutzer von iOS-Geräten verfügbar und kostenfrei.

scgm-visodent-3dd

AcciDent

In dieser App werden verschiedene Notfall-Situationen dargestellt, die das Gebiss durch Unfälle erleiden kann. Die App bietet zu den möglichen Arten eines Zahntraumas die entsprechenden Informationen, sodass der Zahnarzt schnell eine entsprechende Diagnose und Therapie erstellen kann. Zu jeder Unfallsituation werden mittels Grafiken der äußere und der innere Zustand des Zahnes dargestellt. Wie bei anderen Körperteilen auch kann bei einem Zahnunfall die schnelle und richtige Behandlung dafür sorgen, dass keine nachteiligen Folgen auftreten. Tatsächlich findet die Zahntraumatologie in der Praxis kaum statt, da nicht wenige Patienten die Zahnbehandlung nach einem Unfall eher als zweitrangig behandeln. Mit der AcciDent App stehen wertvolle Informationen bezüglich Zahnschäden durch Unfälle zur Verfügung. AcciDent richtet sich an Zahnärzte und funktioniert sowohl auf iOS als auch auf Android-Geräten . Die App hat einen Preis von ca. 5 Euro.

ZahnPlan

Die Kosten einer Zahnbehandlung können schon einmal weitere Zahnschmerzen bereiten, zumindest symbolisch. Mit der ZahnPlan App können die voraussichtlichen Kosten für eine Behandlung abgeschätzt werden. Grundlage hierfür ist der Heil- und Kostenplan. Gerade gesetzlich Versicherte können den oft hohen Eigenanteil bei der Zahnbehandlung nicht nachvollziehen. Mit dieser App lassen sich die verschiedenen Faktoren, die in Heil- und Kostenplänen angegeben sind, in reale Zahlenwerte umrechnen. Zudem bietet die App regionale Vergleichspreise an, um feststellen zu können, ob der ausgewählte Zahnarzt kostengünstig oder teuer behandelt. Mit dieser App lässt sich tatsächlich bares Geld sparen. Natürlich ist ZahnPlan gleichzeitig ein Werbemittel der Ergo Versicherung, trotzdem sind die aufgeführten Tipps und Informationen hilfreich und anwendbar, ohne gleich einen Versicherungsvertrag unterschreiben zu müssen. Die App richtet sich an Patienten und ist kostenfrei für Android und iOS verfügbar.

Im Markt der Dental-Apps finden sich unzählige Programme, deren Sinn mehr oder weniger in den Sternen steht. So etwa die große Anzahl an Spiele-Apps, die sich mit dem Thema „Zähne“ befasst. Diese aber auch ernsthafte Apps mit echten Infos können ein Gespräch mit dem Zahnarzt jedoch in keinem Fall ersetzen. Eine Dental-App stellt immer nur ein Hilfsmittel dar, welches beispielsweise bei der Wahl der richtigen Praxis unterstützen kann. Letztlich wirklich helfen kann nur der Fachmann, dessen Erfahrung und Können für die Zahngesundheit sorgt, die sich wohl jeder wünscht.

Accident App

CategoryAllgemein

2014-2017 © Copyright - Zahnarztpraxis Andreas Kanev